Hesse-Tagung in Mainz vom 3. bis 6. Oktober

News von Dr. Helga Esselborn
29.09.2002


Update: Tagung "Hesse heute"
An der Uni Mainz findet vom 3. bis 6. Oktober die erste wissenschaftliche Tagung über Hermann Hesse an einer deutschen Universität statt. Das ist besonders deshalb eine Meldung wert, weil bislang geradezu ein Abgrund klaffte zwischen Hesses enormer Verbreitung einerseits und seiner konsequenten Nicht-Beachtung in der Wissenschaft andererseits.

Update:
Informationen zur studentische Tagung am 06. Oktober 2002 mit dem Titel "Hesse heute": www.germanistik.uni-mainz.de (Sorry, konnte es nicht früher einstellen)
Programm (Word Doc 119 kb)
Info Text (Word Doc 22 kb)

 
  
Das soll sich ändern: 19 deutsche und ausländische Hesse-Forscher tauschen sich aus und, wenn’s gut läuft, kommt tatsächlich so etwas wie ein aktuelles Hesse-Bild heraus; das wäre ja nicht schlecht – oder? Auch etwas Besonderes ist es, dass Studierende angekündigt haben, in einer eigenen studentischen Sektion die Ergebnisse Ihrer Arbeiten zu Hesse zur Diskussion zu stellen. Ein genaues Programm gibt es dazu allerdings bisher nicht.

Für alle, die es interessiert, hier noch die Namen der Vortragenden: Stephan Füssel (Mainz), Walter Erhart (Greifswald), Ulrich Breuer (Jyväskylä), Yvonne Wolf (Mainz), Angelika Jacobs (Hamburg), Volker Michels (Frankfurt a.M.), Mauro Ponti (Rom), Ralf G. Bogner (Rostock), Ellen Risholm (Dortmund), Carsten Gansel (Gießen), Helga Esselborn-Krumbiegel (Köln), Walter Delabar (Celle), Julia Moritz (Hamburg), Peter Huber (Walddorfhäslach), Theodore Ziolkowski (USA), Marco Schickling (Eltville), Andreas Solbach (Mainz), Bernhard Spies (Mainz), Christian Schärf (Mainz), Ingo Cornils (Leeds).

Wenn es noch genauere Informationen gibt, erfahrt ihr sie natürlich an dieser Stelle.

Uni Mainz im Internet

Quelle: www.hhesse.de