Heiner Hesse gestorben

News von Timo Reith
15.04.2003


Er war der letzte noch lebende der drei Söhne Hermann Hesses aus dessen Ehe mit Maria Bernoulli. Wie der Suhrkamp Verlag mitteilte, starb der ausgebildete Dekorateur und Nachlassverwalter seines Vaters bereits am 7. April 94-jährig bei Ascona im Schweizer Kanton Tessin.

Heiner Hesse war der Nachlassverwalter seines Vaters. Er war der letzte noch lebende der drei Söhne des Nobelpreisträgers aus dessen Ehe mit Maria Bernouilli. Heiner Hesse wurde am 1. März 1909 in Basel geboren. Seit 1966 hatte er sich der Forschung und Verwaltung des Werks seines Vaters gewidmet.

Nach Angaben des Suhrkamp Verlags fand Hesse Zehntausende in aller Welt verstreute Briefe seines Vaters und rund 2000 Aquarelle. Die grosse Hesse-Renaissance wäre ohne den Einsatz des Sohnes so nicht möglich gewesen, schrieb der Verlag am Montag.

Hesse hat auch zahlreiche Ausstellungen zum malerischen Werk seines Vaters organisiert, in der Schweiz und im Ausland. Dank seiner Hilfe und auch finanzieller Unterstützung konnten 1997 im Tessiner Dorf Montagnola, in dem der Schriftsteller von 1912 bis 1962 lebte, die Hesse-Stiftung und ein Museum gegründet werden.

Heiner Hesse hinterlässt seine Frau, vier Kinder und sechs Enkel. Die Funktion als Vertreter der Nachkommen übernimmt sein ältester Sohn Silver.

Quelle: www.baz.ch

Quelle: www.hhesse.de