Neues aus Calw

Pressemitteilung
15.06.2003


Hier findet ihr ein paar gesammelte Informationen aus Calw über einen Preis für die Imagebroschüre der Stadtinformation, die touristische Zahlen des Hesse-Jahres 2002 und ein Video, das es über selbiges Jubiläums-Jahr gibt.

Klick zum Vergrößern 
Klick zum Vergrößern Image-Broschüre
 
Preis für Calwer Image-Broschüre

Die Image-Broschüre der Stadtinformation Calw gehört zu den Besten in Deutschland. Dies ist das Ergebnis des Wettbewerbs "Die Goldene Windrose 2003", den das Hamburger Druckhaus Kröger Druck zum dritten Mal ausgeschrieben hat. Die Jury zeichnete den von dem Stuttgarter Grafiker Peter Bruns gestalteten Calwer Prospekt, dessen Titelseite ein Portrait von Hermann Hesse ziert, mit dem sechsten Platz aus. „Damit sind wir vor Stuttgart und Bremen", freut sich die Leiterin der Stadtinformation, Manuela Röskamm. Insgesamt 232 Prospekte und Kataloge waren für den Wettbewerb eingereicht worden. Mit der "Goldenen Windrose" will Kröger Druck die Kreativität der Tourismus-Werbung fördern. Bewertet werden zum Beispiel die zielgruppengerechte Ansprache, Originalität, Fotoauswahl, Layout, Informationsgehalt oder Glaubwürdigkeit.


Calw-Tourismus profitiert vom Hesse-Jahr

Das touristische Interesse an Calw ist seit dem Hermann-Hesse-Jahr 2002 deutlich gestiegen. Ein Indikator ist die Nachfrage nach den Imagebroschüren der Stadt. „Wir haben von Januar bis Mai bereits 5.000 Prospekte unter die Leute gebracht", freut sich die Leiterin der Stadtinformation, Manuela Röskamm. Das normale Jahres-Kontingent betrug bislang etwa 6.000 Exemplare. Gleichzeitig ist die Zahl der Besucher in der Stadtinformation stark angestiegen: In den ersten fünf Monaten auf 3.671, im Jahr 2001 waren es noch 3.122. Das entspricht einer Steigerung von fast 18 Prozent. Auch die Stadtführungen haben vom Hesse-Jahr profitiert. „Wir haben hier exorbitante Steigerungen und lange Wartelisten", so Röskamm. Der aktuelle Stand bis Ende Mai: 127 Führungen mit 2.505 Teilnehmern. 2001 waren es im Vergleichszeitraum nur 81 Führungen mit 1.720 Teilnehmern.


Das Video zum Hermann-Hesse-Jahr 2002

Nach dem Buch zum Jubiläum gibt es jetzt auch das Video zum Jubiläum: Das Internationale Hermann-Hesse-Jahr 2002 lebt in einem 80-minütigen Film weiter, den die Stadt Calw herausgegeben hat und den es ab sofort in der Stadtinformation sowie im Hermann-Hesse-Zentrum zu kaufen gibt (12.50 Euro). Der Produzent Johannes Epting hat in dem Video einen spannungsreichen und interessanten Bogen durch das ganze Jubiläumsjahr 2002 geschlagen. Nicht chronologisch, sondern auf thematischen Pfaden ist es Epting gelungen, das Mammutprogramm zu Ehren des großen Calwer Sohnes in der Rückschau filmisch zu strukturieren. Die internationalen Begegnungen in Indien, Budapest und Brüssel, die spektakulären Rockkonzerte auf dem Marktplatz, der hochkarätige Festakt in Berlin und die vielen kulturellen und künstlerischen Höhepunkte in großen und kleinen Veranstaltungen: Detailreich aber ohne Anspruch auf Vollständigkeit hält das Video die Erinnerung an ein einmaliges Jubiläumsjahr wach. Und für alle, die nicht dabei waren, gibt der Film einen guten Überblick über ein kulturelles Großereignis, das Schlagzeilen gemacht und weltweit Beachtung gefunden hat.


Calw im Internet: www.calw.de

Quelle: www.hhesse.de