Sämtliche Werke in 20 Bänden

Artikel von Timo Reith
04.06.2001


Die ersten fünf Bände der neuen Suhrkamp Ausgabe sind ab diesem Frühjahr erhältlich

Hermann Hesses Bücher haben im Verlauf der letzten drei Jahrzehnte eine Resonanz erlebt, für die es in der deutschen Literaturgeschichte keinen Vergleich gibt. In einem Zeitalter zunehmender Desorientierung verbinden sie Ethik und Ästhetik, Tradition und Moderne mit einem zukunftsoffenem Weltbild.

Die zum 80. Geburtstag Hesses vom Suhrkamp Verlag herausgebrachten Gesammelten Dichtungen und die sich an dieser Ausgabe haltenden Gesammelten Werke von 1970 waren die bisherigen Gesamtausgaben. Diese Editionen waren Auswahlausgaben, die sich auf cirka 7000 Seiten dem poetischen Teil von Hesses Gesamtwerk widmeten.

Die neue Ausgabe seiner sämtlichen Schriften versammelt nun erstmals in transparenter thematischer und chronologischer Ordnung neben Romanen, Gedichten, Erzählungen, Märchen und Legenden auch Hesses politisches, kulturkritisches und autobiographisches Werk.

Zu den in diesem Frühjahr erschienenen ersten fünf Bänden werden nun vierteljährlich weitere fünf erscheinen, bis die Reihe im Herbst 2002, zu Hesses 125. Geburtstag, komplettiert sein wird. Der einleitende Band, Jugendschriften genannt, befasst sich ausschließlich mit dem Frühwerk des Dichters. Beginnend mit dem Märchen "Die beiden Brüder" des 10Jährigen bis zu den im Alter von 26 Jahren entstandenen Monographien über Boccaccio und Franz von Assisi zeigt er die vielseitigen Anfänge des Schülers und jungen Mannes. Besonderes an diesem Band ist, dass etwa die Hälfte daraus noch nie veröffentlicht wurde. Es sind Schriften die aus seinem Nachlass stammen und hier größtenteils erst mal aus den Manuskripten transkribiert wurden. Die übrigen Arbeiten sind damals zwar in Zeitungen nud Zeitschriften publiziert, aber in keines seiner Bücher aufgenommen worden.

Die Bände 2 bis 5 enthalten die epischen Hauptwerke von Peter Camenzind bis zum Glasperlenspiel, erstmals mit einem Anhang, der die wichtigsten Frühfassungen und Varianten überliefert.

Der Preis pro Band beläuft sich auf 60 bis 80 DM, bei Subskription zehn DM weniger. Für den intensiven Hesse Leser und Hobby-Forscher auf diesem Gebiet sicherlich eine lohnende Anschaffung, zumal sich die Ausgaben ja über zwei Jahre verteilen.

Nun noch eine Liste der Merkmale der neuen Ausgabe:

Quelle: www.hhesse.de