HERMANN HESSE

  Name:
  Passwort:
 
 
 
 
 
  Hesse-Stätten in Calw
 

Eine Übersicht

 

Besuchen Sie auch:









         
 
Start/Artikel
Forum
Autorentreff
Das Werk
Gedichte
Referate/Schule
Weitere Infos
Hesse-Links
Über
Kontakt
   
 
   Fragen stellen
   Referate
   Arbeiten
 

Ecke Nikolausbrücke / Bischofstraße

Bis 1692 Städtisches Spital;
1791 von Bürgermeister Hasenmayer erbautes Patrizierhaus, das spätere
Wohn- und Geschäftshaus Reichert. In dem gegenüberliegenden Patrizierhaus
Bahnhofstraße 2, erbaut durch den herzoglichen Hofbaudirektor R. F. H.
Fischer, befindet sich schon 1723 ein gut eingerichtetes Gasthaus (Waldhorn),
in dem 1812 Ludwig Uhland abgestiegen ist (Emilie Vischer, seine spätere
Frau, wird erst 1814 im Tagebuch erwähnt) und 1931 Hermann Hesse. Vgl.
die Erzählung "Hans Amstein".

 

Bahnhofstraße 1: Haus Giebenrath

Die heutige "Alte Post".
Der Bäcker und Wirt Heinrich Giebenrath (1853 - 1939) war der unmittelbare Nachbar des Gundert`schen Hauses in der Bischofstraße 4. Der Name "Giebenrath" wird in den Erzählungen "Garibaldi", "Der Hausierer" und vor allem in "Unterm Rad" wiederkehren.


 
   

 


© 2004-2010 hhesse.de  |  Impressum  |  Kontakt:  |  Technische Umsetzung: www.ifeelweb.de