HERMANN HESSE

  Name:
  Passwort:
 
 
 

User online: 140 
 
 
  Autorentreff
 

Literarischer Austausch unter Morgenlandfahrern

 

Besuchen Sie auch:









      
 
Start/Artikel
Forum
Autorentreff
Das Werk
Gedichte
Referate/Schule
Weitere Infos
Hesse-Links
Über
Kontakt
   
 
   Fragen stellen
   Referate
   Arbeiten
 

Natura Aeterna
- von cyan



Natura Aeterna

Stärke und Willenskraft
Fette Stämme, Äste in unendlichem Fluß
Symbol von natürlichem Überdruß

Die Stimme des Frühlings singen
Lassen das Orchester des Sommers erklingen
das Decrescendo des Herbst die Saiten dämpfen

Stille, Schweigen -

Nach dem tacet wieder mächtiger Reigen

Aus dieser Erfahrung sind sie gewachsen
schwarze Wolken zogen auf
der Mensch im Mittelpunkt der Achsen
das Rad der Zeit nimmt seinen Lauf

Stets neue Prüfung kommt auf sie zu
Stets neue Probleme warten auf Lösung
Der Tag ist lang, nur wenig Ruh
am anderen Ende naht die Verwesung






P.S. Ein Dankeschön an Jana für Inspiration bei Wahl einer passenden Metaphorik.

 



 
Kurzbewertungstendenz:
(3 Stimmabgaben)

 

Um dem Autor einen Kommentar zu seinem Text zu schreiben, klicke auf seinen Nicknamen unter der Überschrift und schreibe ihm eine private Nachricht. Du kannst dich auch im Forum anmelden, um mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.

Lyrik

  Morgenlandfahrer: 1416
 
Info: deutsch englisch französisch spanisch italienisch polnisch ungarisch tschechisch türkisch
 
 
Termine:
 
<< Januar 2018 >>
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Termin eintragen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
   

 


© 2004-2010 hhesse.de  |  Impressum  |  Kontakt:  |  Technische Umsetzung: www.ifeelweb.de