HERMANN HESSE

  Name:
  Passwort:
 
 
 

User online: 148 
 
 
  Autorentreff
 

Literarischer Austausch unter Morgenlandfahrern

 

Besuchen Sie auch:









      
 
Start/Artikel
Forum
Autorentreff
Das Werk
Gedichte
Referate/Schule
Weitere Infos
Hesse-Links
Über
Kontakt
   
 
   Fragen stellen
   Referate
   Arbeiten
 

Die kirre Kirgisin
- von litfink



Die kirre Kirgisin

Ein Schamanentext:
*
Die kirre Kirgisin
.
In der Vorzeit gingen die Menschen gebückt, die Hände als Stütze. Als Schädel und Hirn wuchsen, konnten die Mütter den Kindkopf nur zur Welt bringen, wenn sie viele Wochen vor der Geburt beim Gehen nicht mehr den Boden berührten. Die Frauen wiegten den Leib im aufrechten Gang. So bahnten sie dem wachsenden Wesen den Weg, ihm Schwerpunkt nach unten gebend. Dann, fast im Stehen, schräg an einen Baum gestützt, gelang das Gebären.
So brachte auch Buddhas Mutter, aufrecht an einen Baumstamm gelehnt, den Erwachten ans Licht.
.
Spät paßten sich die Männer dem aufrechten Gang der Frauen an. Die Frau blieb das Wesen im Zentrum: Stammesführerin, Ärztin, Beschwörerin, Zauberkundige.
.
Im Yssikul-Gebirge die Kirgisin Tama Elenki: Im Zelt ist sie kirre, handzahm. Dünn ihre Haut. Sie kann sie wechseln, in ein 'anderes'. Sie ist dann Wölfin, Vogel, Mann. Auf ihre Schulter setzt sich eine Schamadrossel. Weit flog sie von Indien her. Die Schama ist unten rostbraun, oben blauschwarz. Hinten leuchtet ihr grellweiß der Bürzel als Signal.
.
Von ihrer tungusischen Mutter erbte Tama Elenki Zauberkraft. Mitleid gegen Irrende. Aufmerksamkeit auf sich selbst. Wach sein für das EIGENE bis zur Selbstpein.
.
Als Schamaka tritt Tama im Federkleid auf. Sie schlägt die Trommel im Wiegetanz. Immer schnelleren Schritts holt sie die Welt herein. Im Sog: Dinge, Geister, Kraft. Jeder Schlag dröhnt im Kopf. Erdenschwere sinkt herab. Ins Fliegen geht es, in die Schau, in Farbengewitter. Schneller jetzt der die Tundraflechten flach tanzende Tanz.
.
Kein Mann, sondern die zauberkundige Frau betanzt den gestampften Boden. Öffnet in Beschwörung die große Tür. Die Schamadrossel singt uns die Zwischenzeit: Das Aufscheinen im Augenblick. Längst fielen Farbstreifen, Webzeichen. Wer steht drüben am Ufer? Keiner kennt ihn. Ein Schamane im Frauenkleid.

 



 
Kurzbewertungstendenz:
(0 Stimmabgaben)

 

Um dem Autor einen Kommentar zu seinem Text zu schreiben, klicke auf seinen Nicknamen unter der Überschrift und schreibe ihm eine private Nachricht. Du kannst dich auch im Forum anmelden, um mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.

Lyrik

  Morgenlandfahrer: 1416
 
Info: deutsch englisch französisch spanisch italienisch polnisch ungarisch tschechisch türkisch
 
 
Termine:
 
<< Januar 2018 >>
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Termin eintragen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
   

 


© 2004-2010 hhesse.de  |  Impressum  |  Kontakt:  |  Technische Umsetzung: www.ifeelweb.de