HERMANN HESSE

  Name:
  Passwort:
 
 
 
 
 
  Autorentreff
 

Literarischer Austausch unter Morgenlandfahrern

 

Besuchen Sie auch:









      
 
Start/Artikel
Forum
Autorentreff
Das Werk
Gedichte
Referate/Schule
Weitere Infos
Hesse-Links
Über
Kontakt
   
 
   Fragen stellen
   Referate
   Arbeiten
 

verstehst du das?
- von Hagbard



verstehst du das?

Zu später Stunde suche ich den Gedanken der würdig ist zu schreiben, der wert ist hinterlassen zu werden. Doch wo fängt das an und wo hört es auf verstanden zu werden? Kann überhaupt jemand verstehen was ich denke? Ist nicht jeder Gedanke einzigartig und zugleich unbegreiflich da er aus einem Geflecht von tausend anderen Gedanken besteht? Bin ich der einzige der sich diese fragen stellt?
Ich glaube nicht!
So wie mir geht es wahrscheinlich tausend anderen die dieselbe Entwicklung durchmachen wie ich. Denke ich.
Denken hilft..... Vielleicht nicht jedem, aber mir schon! Ich versuche ein bißchen zu denken. Weiter zu denken. Über mich hinaus zu denken. Kanalisieren. Eine Idee zu vertiefen, nach vorne zu treiben. Verinnerlichung durch Konzentration. Geht nicht immer aber manchmal. Es gibt so viele Themen die es wert sind gedacht zu werden! Welche sind die richtigen? Meine? Jedermanns? Keine?
Keine Ahnung. Das einzige was ich wirklich weiß und woran ich fest glaube ist, das es mir und mein ich weiter bringt. Das fühle ich! Dann kann es ja nicht ohne sinn sein! Solange der sinn spürbar ist, nicht unbedingt greifbar, ist doch alles in Ordnung. Heutzutage wird einem das denken schon recht schwer gemacht. Man nimmt sich keine zeit mehr dafür. Es wird gesagt man habe keine zeit mehr. Man muß beschäftigt sein. Aber leider nicht mit sich , sondern mit anderen. Schade! Wenn jeder sich etwas mehr zeit für sich nehmen würde, um etwas mehr über sich nachzudenken, würde es vielen besser gehen.
Wie mir.
Wenn ich jetzt meine Zeilen überschaue geht’s mir schon besser. Ich habe etwas geschaffen, durch reine Gedankenkraft. Kann vielleicht keiner verstehen außer mir ( dahinter steht schließlich ein langer Prozeß und kein schneller Gedanke. Auch wenn es relativ schnell geschrieben wird kommt es doch von innen, aus einem selbst heraus und spiegelt etwas unbewußt Schlummerndes von einem selbst wieder ),
aber das ist vielleicht auch gut so!
Und wenn es jemand versteht, um so besser

 



 
Kurzbewertungstendenz:
(0 Stimmabgaben)

 

Um dem Autor einen Kommentar zu seinem Text zu schreiben, klicke auf seinen Nicknamen unter der Überschrift und schreibe ihm eine private Nachricht. Du kannst dich auch im Forum anmelden, um mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.

Lyrik

  Morgenlandfahrer: 1416
 
Info: deutsch englisch französisch spanisch italienisch polnisch ungarisch tschechisch türkisch
 
 
Termine:
 
<< Januar 2018 >>
M D M D F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Termin eintragen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
   

 


© 2004-2010 hhesse.de  |  Impressum  |  Kontakt:  |  Technische Umsetzung: www.ifeelweb.de