HERMANN HESSE

  Name:
  Passwort:
 
 
 
 
 
  Autorentreff
 

Literarischer Austausch unter Morgenlandfahrern

 

Besuchen Sie auch:











      
 
Start/Artikel
Forum
Autorentreff
Das Werk
Gedichte
Referate/Schule
Weitere Infos
Hesse-Links
Über
Kontakt
   
 
   Fragen stellen
   Referate
   Arbeiten
 

Kefas Rede an 500 000 Wissenschaftler der Erde
- von Peter Simon



Kefas Rede an 500 000 Wissenschaftler der Erde

, die im "Interesse der
Gemeinheit" mit unetischen Mittel an "Neurobomben", an Spionage und an
Abwehr basteln.


Raben Köln, 1981


Die Welt hat sieben Köpfe;
in jedem Kopf mit jeweils einem,
in dem siebten, mit elf schwarzen Raben.

Die Raben fliegen in den Köpfen frei herum,
abgesehen vom siebten Kopf.
In dem haben sie, wegen des Tumults, keinen Platz dafür.

Darüber hinaus ist der siebte Kopf auch kleiner, als die sechs,
da er wegen des großen Chaos in der Entwicklung zurückgeblieben ist.
Hier sitzen die Raben Kreutz und quer durcheinander, lecken sich die Füße,
schnappen den Fraß gegenseiteig von dem Schnabel
und bescheißen sich auch.
Aber daraus ist noch kein Unding entsprungen,
da diese Raben nicht wissen, daß es noch andere Köpfe und auch andere Raben
gibt.

Wüßten sie das, so gäbe es ein Unglück, weil jeder Rabe von der eigenen
Erfahrung, von dem selbst erfahreren Raum ausgeht:

Die einsamen Raben glauben nämlich, daß außer ihnen nichts gibt,
und wenn ja, dann muß es auch in den anderen Köpfen nur je einen
Raben geben, der wohl auch dort ungestört herum fliegt.
Und die elf würden sicher denken, daß es auch in den anderen Köpfen
elf Raben gibt, und wohl natürlich, wegen Mangel an Raum,
auch dort keiner frei herumfliegt.

So würden die einsamen Raben beim Anblick eines bis jetzt noch nie
gesehenen und unvorstellbaren geflügelten Fremdwesens aus lauter
Schreck sofort in Ohnmacht fallen, und würden langsam eingehen...

Und die in der Menge lebenden Raben würden solange ihrer Menge und
Kameradschaft nachweinen, bis sie auch eingehen...

Aber die Raben krähen nur, sie kreisen wo sie können und voneinander wissen
sie nichts... mehr noch: Sie wissen sogar von der Welt nichts.


* * *


Bevor die Gewässer nach oben fließen und die Pflanzen gehen werden
bin ich so frei aussagen zu wagen, daß was Ihr vorhabt samt der bereits
Stattgefundenen ist unerhört. "Hörst du was ich höre, siehst du was ich
sehe?"
Man hört und sieht es nicht, trotzdem ist es da.
In Milliarden Köpfchen irdischer Lebewesen mit einem suggerierten
Programm: etwas zu tun oder es sein zu lassen, werden künstliche
Befelsmerkmale gesetzt.

Wir sind nicht hier um Euer Vorhaben zu dienen. Merket: es ist nicht
rechtens!

Unternimmt nichts mehr für die "Außerirdischen" und denket nicht Ihr habt
einen Auftrag. Etva wie SETI-Programm. Ihr bringt alles durcheinander mit
der Einmischung in die Souveränität der Seelen. Ihr habt erreicht, daß
bereits Viele von einer, von ihrer Berufung überzeugt sind. Sie handeln
dann so, wie es zu der Neuformung der Schöpfung Euch in den Kragen paßt.
Ihr nützt die Neuronen irdischer Wesen zur Datenspeicherung und zur
Nachrichteübermittlung dessen Daten Ihr nicht mehr nur in Computern
verarbeiten läßt.
Von Natur aus sind die Neuronen der Natur auch dafür da. Benutzt zu werden.
Nur nicht von Euch!

Ihr seid nämlich nicht die Macher. Ihr seid nur die Handlanger irdischer
Hochstapler, die mit Lügen, wie die Täuschung von wegen "Außerirdischer
Kontaktmöglichkeiten", selbst Euch manipulieren, ja hypnotisieren. Ihr
denkt
vielleicht, um in den "Interkosmischen Rat" aufgenommen zu werden Quoten
solltet Ihr mit der Bevölkerung der Erde erfüllen lassen? Es ist nicht so,
wie in der EU.
Glaubt der Masche nicht, denn Ihr seid Mitopfer. Mittäter. Selbst die
Tierwelt besteht schon fast nur noch aus Eueren Agenten. Der eine
Nachrichtendienst arbeitet mehr mit Hunden, der Andere mehr mit Katzen (wie
in Egypten), der dritte mit Vögel oder mit Delphinen? Ist das so?
Manche von Euch können bereits mit Hilfe von Globesat und Internet Neuronen
von Insekten laden und herunterladen wie Computerfestplatten.
Was glauben wir nach Euerer Meinung, was verarbeiten riesige
Computerzentralen der Vorschung und des Millitärs die in der Sekunde
Rechenprozesse in trillionen Bereich bewerkstelligen?
Denkt Ihr vielleicht Ihr seid Gott näher wenn Ihr alles sehen und hören
könnt... sogar aus dem Orbit?

Warum merkt Ihr denn nicht, daß es kein echtes Wettrennen ist, kein wares
Wettrennen zwischen Staaten oder Firmen oder zwischen Konzerne? Es ist
nicht mehr wie zwischen Rom und Egypten: wer versteht die Sumeren oder die
Etrusken zuerst!?
Die "Republik der Multis" täuscht nur die Struktur vor indem ihr
verschiedene Interessen dient. Es gibt keine verschiedene Interessen mehr
unter der Machthaber der Welt. Sie lassen Euch nur um die Wette laufen
wegen der Effektivität, wegen schnelleren Ergebnisse und höheren Erfogsrate
von Entdeckungen wie Körperwandler, Neuraleschnittstelle und
Lebensverlängerung z.B. Der ganze Spionagewettlauf mit den Mittel des
Unterbewußtseinscodierung von Tieren und von Menschen ist nur Schow und
dient bloß der Beschleunigung von geheimen Entdeckungen im Dienste der
getarnten Machthaber. Denn sie haben es eilig.
Nicht aber wir!

Seid tapfer und vernünftig und bietet die Stirn eueren Auftraggebern und
kehrt den Rücken der gewaltsamen Neuformung der irdischen Struktur, ja der
Schöpfung.
Ihr seid sonnst nur wie Marionetten, willenlose Wesen, die um belohnt zu
werden die Natur des Menschen mit Programmen gewisser Interressengruppen
manipuliert.
Auch Ihr greift nach Macht und strebt nach verlockender Wissensbereicherung
und
denkt euer Lohn für den Eingriff in den Gang der Welt den Verlusten Anderer
es
Wert sein wird.
Um Euer Ziel, alles kontrollieren zu können, seid bitte nicht länger zu
Allem bereit!
Ihr manipuliert Mensch und Tier, ja auch Pflanzen um die Geheimnisse der
Schöpfung.
Cods knacken um besserzu zu leben? Ihr seid bereits mit den Anderen Tot
und abgeschrieben. Was habt Ihr für Sicherheiten?
Merkt Ihr denn nicht worum es hier geht?
Was ist denn der Sinn des irdischen Lebens? Was ist die Erde?
Na vielleicht gerade der Ort von Sicherheiten für das "Interkosmische
Unternehmen", daß keiner den Anderen hintergeht. Die Erde ist wie eine
Schlüsselbank hinterlegter Sicherheiten für das Einhalten von
Versprechungen von Wesen, die etwas gemeinsam hatten: diesem "Tresor" zu
Vertrauen.
Denkt Ihr, wenn Ihr Geheimnisse der Pflanzen- Tier- und Menschenwelt mit
Technik herausquellt, gibt es für den Verrat Uralten irdischen Schlüssel
eine Belohnung?
Denkt Ihr wirklich? Mit Neurofon und mit H.A.A.R.P. wollt Ihr Gewinne
erzielen?
Was für welche?
Ihr seid Quelmeister und Verräter, sonnst nichts.
Verräter blüht was. Solltet Ihr wissen. So war es immer schon.
Die Schlüssel des Himmels. Klar.
Jungs! Es geht zunächsteinmal um nicht mehr als um die Schlüssel des Lebens
hier!
Reicht das nicht? Wozu die Eile?
Warum denkt Ihr noch immer, wie alle Machthaber der menschlichen
Geschichte, daß Ihr im Interesse der Hochkultur die Welt nach Euerem Fasson
am schnellsten zu erlösen braucht?!

Wenn Ihr schon nicht an Gott glaubt, verstehet doch:
Es gab einen Interessenkreis, der die Schöpfung mit auf der Erde
eingeleitet hat.
Habt keine Angst, daß wenn Ihr nicht eingreift, seid Ihr verloren! Seid
nicht
wie Herodes, Hitler oder Hironimus Bosch.
Macht aus Eurem Leben keine Psychose. Keine Globalpsychose für die
Neuformung der Welt. Ordnung durch Chaos.
Die Mythologien und die heiligen Schriften allerlei Glaubens zeugen durch
Lehrbeisspielen von Geborgenheit und Zuversicht, ja von Überzeugung der
Überlegung und der durchdachten Schöpfung. Sie warnen Ruhe zu behalten.

Schaltet also ein Paar Gänge bitte zurück und denkt lieber nach was bis
jetzt durch Übereile an Verluste zu verzeichnen gibt!

Glaubt Eueren Auftraggebern nicht! Sie sind auch nur Menschen, wie Ihr. Der
Unterschied ist nur, daß sie verrückt sind. Ja, besessen von "etwas Großes
tun" zu müssen. Um dieses "Tun" sind Ihnen keine Mittel mehr heilig, denn
sie haben nur eins gelernt und halten an diesem Schwachsinn fest:
"Der Zweck heiligt den Mittel!"
Das ist falsch.

Stau zu Staub!
Uff, ich habe geredet:

Euer Kefas

 



 
 

Um dem Autor einen Kommentar zu seinem Text zu schreiben, klicke auf seinen Nicknamen unter der Überschrift und schreibe ihm eine private Nachricht. Du kannst dich auch im Forum anmelden, um mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.

Lyrik

  Morgenlandfahrer: 1416
 
Info: deutsch englisch französisch spanisch italienisch polnisch ungarisch tschechisch türkisch
 
 
Termine:
 
<< Juni 2018 >>
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Termin eintragen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
   

 


© 2004-2010 hhesse.de  |  Impressum  |  Kontakt:  |  Technische Umsetzung: www.ifeelweb.de