HERMANN HESSE

  Name:
  Passwort:
 
 
 
 
 
  Autorentreff
 

Literarischer Austausch unter Morgenlandfahrern

 

Besuchen Sie auch:











      
 
Start/Artikel
Forum
Autorentreff
Das Werk
Gedichte
Referate/Schule
Weitere Infos
Hesse-Links
Über
Kontakt
   
 
   Fragen stellen
   Referate
   Arbeiten
 


- von Hermann



Án des Sonntags tiefer Stille
spüre ich die Welt von fern.
Und setze eine Prise Hoffnung
in die Zukunft dieses Stern´s.

Ist meine Seele auch wie Wasser,
und glatt zur Zeit die Oberfläche,
so wart´ ich ängstlich auf ich auf den Sturm,
der mir des Sonntags Seelenruhe
zerbricht in meiner Trutzburg Turm.

Doch durch den Griff zur Fernbedienung
des TV-Höllenautomat´s
wird mir die wahre Weltgeschichte
in schnellen Bildern offenbahrt.

Hier spür ich gleich die Sonntagsruhe
mit jedem Eindruck mehr entschwinden,
und kann mit ganzer Kraft und Mühe
auch meinen Mißmut nicht verwinden.

Zur Krönung dieses Gottestages
mit all´ den inn´ren Toleranzen
gehört dann noch der Blick ins Erste
mit Tatort und dann Christiansen.

So endet dann die tiefe Stille
an einem Sonntag im November
mit Frustration und Furcht vor Morgen
und einer üblen Seelenenge:
So hab ich schon in mancher Hinsicht
die Antwort dann auf meine Zwänge.

Und die Moral von der Geschicht:
Sieh` Fernseh´n auch am Abend nicht !

Hermann

 



 
Kurzbewertungstendenz:
(4 Stimmabgaben)

 

Um dem Autor einen Kommentar zu seinem Text zu schreiben, klicke auf seinen Nicknamen unter der Überschrift und schreibe ihm eine private Nachricht. Du kannst dich auch im Forum anmelden, um mit anderen Mitgliedern zu diskutieren.

Lyrik

  Morgenlandfahrer: 1416
 
Info: deutsch englisch französisch spanisch italienisch polnisch ungarisch tschechisch türkisch
 
 
Termine:
 
<< Juni 2018 >>
M D M D F S S
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Termin eintragen
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
   

 


© 2004-2010 hhesse.de  |  Impressum  |  Kontakt:  |  Technische Umsetzung: www.ifeelweb.de